Pferderecht

Beim Sport wollen wir meist nicht an rechtliche Fragen denken. Trotzdem hat der Sport – und gerade auch der Reitsport – vielfältige Berührungspunkte mit dem Recht. Dies reicht von der Vertragsgestaltung beim Pferdekauf, bei Bereit-, Longier-, Einstell- oder Pachtverträgen bis zu den unterschiedlichsten Haftungsfragen. Maßgebliche Regelungen dazu finden sich im Bürgerlichen Gesetzbuch, aber auch die aktuelle Rechtsprechung muss beachtet werden, da diese hier geradezu bestimmend wirkt.

Im Kern dreht sich das Pferderecht damit um Fragen betreffend „das Pferd“. Hierbei sind vor allen Dingen folgende Themenbereiche betroffen:

  • Gewährleistung/Sachmängelhaftung beim Pferdekauf
  • Schadenersatzansprüche aus Tierhalterhaftung
  • Haftung des Tierarztes
  • Haftung des Hufschmiedes
  • Pferdepensionsverträge
  • Baurechtliche Genehmigungen von Reitanlagen und -ställen
  • Ordnungsrechtliche Probleme

Die Aufzählung ist nicht abschließend.

Sprechen Sie mit uns– unabhängig davon, ob Sie Hobbyreiter, Reitsportler, Pferdeeigentümer, Pferdezüchter, Reitstallbetreiber oder Veterinär sind. Im Rahmen eines ersten Beratungstermins besprechen wir gemeinsam Ihr Problem. Wir werden Ihnen erläutern, was für Rechte Sie haben, welche Rechte die Gegenseite hat und wie Ihr Problem gelöst werden kann. Vor Gericht oder im Rahmen einer außergerichtlichen Einigung vertreten wir Ihre Interessen.