Verkehrszivilrecht

Wer täglich am Berufsverkehr teilnimmt, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit irgendwann einmal an einem Verkehrsunfall beteiligt sein. Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit – und schon hat es „gekracht“. Vielleicht sind Sie selbst völlig unschuldig an der Kollision. Zunächst wirkt der Schaden vielleicht noch geringfügig, aber in der Autowerkstatt kommt das böse Erwachen, wenn der Meister stolz einen Kostenvoranschlag mit vierstelliger Summe präsentiert. In vielen Fällen führt der Unfall zum Rechtsstreit – die Schuldfrage ist ungeklärt, und auch wer gut versichert ist, möchte nicht in der Prämie hochgestuft werden. Schnell stellt sich die Frage, wer die besseren Karten vor Gericht hat – wurde von den Beteiligten ein Unfallbericht ausgefüllt, wurde die Polizei hinzugezogen, gibt es Zeugen oder Fotos? Bei Personenschäden wird die Sache schnell brenzlig, denn hier geht es nicht nur um Reparaturkosten, sondern um Arztkosten, Rentenansprüche und Schmerzensgeld und damit oft um deutlich höhere Beträge. Um so wichtiger ist die Betreuung durch einen kompetenten Rechtsanwalt.